Schnell, zuverlässig und benutzerfreundlich
Die hohe Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit und Präzision der hydraulischen Impulsschrauber und ihre komfortable Bedienung machen diese Werkzeuge zur ersten Wahl für Dauer- und Schwersteinsätze in der Montage.

Impulsschrauber haben viele positive Eigenschaften. Sie sind wegen der hohen Drehzahl sehr schnell und praktisch reaktionsmomentfrei. Darüber hinaus sind sie jedoch deutlich leiser und genauer als Schlagschrauber. Da das Drehmoment relativ genau einstellbar ist, sind Impulsschrauber unter bestimmten Voraussetzungen Drehmomentendanzug geeignet. Auf ein Nachknicken sollte dennoch nicht verzichtet werden. Diese Schrauber gibt es sowohl mit als auch ohne Abschaltung. Impulsschrauber werden als Stab- und Pistolenschrauber gebaut. Die Funktion jedes Impulsschraubers basiert auf der hydraulischen Pulszelle. Sie sitzt zwischen dem Druckluftmotor und der Abtriebswelle. Die Pulszelle ver-100-facht das vom Motor abgegebene Drehmoment und setzt die Abtriebswelle in Bewegung.

Daraus folgt, dass selbstabschaltende Impulsschrauber so eingestellt werden sollten, dass sie je Schraubvorgang mindestens fünf Impulse erzeugen müssen, damit es nicht zu einer zu großen Drehmomentstreuung kommt. Das Abschalten erfolgt mittels einer Ventilnadel, die bei Erreichen des eingestellten Drehmomentes einfällt und die Luftzufuhr kappt. Es wird keine weitere Kraft von der Pulszelle auf die Abtriebswelle gegeben, die Pulse schlagen quasi ins Leere (sog. By-pass-mode). Bei nicht selbstabschaltenden Werkzeugen liegt es am Bediener, den Stillstand der Nuß und damit das Erreichen des eingestellten Drehmomentes zu erkennen. Die Impulse bauen das Drehmoment schrittweise auf, wobei die Schrittgröße mit der Anzahl der Schritte sinkt.

Impulsschrauber können ideal in einem Drehmomentbereich von 2 bis 900 Nm eingesetzt werden. Typische Einsatzgebiete sind beispielsweise:

  • Landmaschinenhersteller
  • Schaltschrankbau
  • Trailerbau

HERSTELLER DENEN WIR VERTRAUEN