Messtechnik

Der Druckluft Evers Leckage Check-up.
Dank unserer regelmäßigen Ortung und Behebung kleinster Defekte können Sie Energie sparen.
So lassen sich nachhaltig Ihre Betriebskosten senken.

 

 

Kontinuierliche Kontrolle sichert Ihr Kapital

Der Druckluft Evers Leckage Check-up ist eine Extraleistung, die vor allem von der Kleinindustrie und dem größeren Mittelstand regelmäßig in Anspruch genommen wird. In der Regel kommen wir hierfür einmal im Monat in die Betriebe. Dank unserer kontinuierlichen Überwachung, der Fehlerprotokolle und der Visualisierung des Ist-Zustands Ihrer Anlage liefern wir mit unserem Leckage Check-up den entscheidenden Baustein für den Aufbau eines systematischen Energiemanagements gemäß der Norm ISO 50001. Betriebe, die uns mit dem Druckluft Evers Leckage Check-up beauftragen, können somit mit einer steuerlichen Rückvergütung rechnen. Darüber hinaus ist unsere CS-Messtechnik eine wichtige Grundlage für die zunehmende Prozessautomatisierung, Digitalisierung und virtuelle Vernetzung der Produktionsprozesse – kurz gesagt für die Industrie 4.0.

Bereits eine ein Millimeter lange Leckage kann bis zu 75 Liter Druckluft pro Minute ungenutzt verschwenden. Bei laufender Produktion überprüfen wir Ihre Druckluftanlage, die Rohrleitungssysteme und Endverbrauchergeräte, um jede kleinste Undichtigkeit aufzuspüren. Die Geräusche von Leckagen zischen auf einer Frequenz im 40 kHz-Bereich, die wir mittels spezieller Ultraschallmessgeräte erfassen. Meter für Meter gehen wir hierfür die Luftleitungen ab bis in die Maschinen hinein. Wir führen zum Testen auch Simulationsprogramme durch und analysieren Ihre Drucklufttechnologie mit Langzeitmessgeräten. Bei Problemen sorgen wir als erstes dafür, dass Sie wieder Luft bekommen. Wir dokumentieren die Messergebnisse, beseitigen den Defekt und beraten auch gern bezüglich energiesparender Steuerungstechniken und Kompressoren.

 

Typische Ursachen für Leckagen

  • undichte Schraub- und Flanschverbindungen, Schläuche, Armaturen
  • korrodierte Leitungen
  • innere Leckagen im Kompressor
  • fehlerhafte Kondensat-Ableiter
  • falsch installierte oder defekte Trockner oder Filter

 

Knut Schüler-responsive

 

Eine Leckage, die man hört, sind 100 Liter Luft in der Minute, die ungenutzt verwehen.
Das ist bares Geld, das vergeudet wird.

Knut Schüler – Planung und Vertrieb